Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht


Ein neues Schmerzverständnis

Verblüffend schnelle und effektive Schmerzreduktion bei vielen akuten und chronischen Fällen - ohne Medikamente und Operation

Roland Liebscher-Bracht und Dr. med. Petra Bracht haben in über 25 Jahren eine neue Schmerztherapie entwickelt (bekannt als Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht), die auch in vielen vermeintlich „hoffnungslosen“ Fällen verblüffend schnell und effektiv greift und dabei ohne Skalpell und Operationen auskommt.

Was ist neu und anders an der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht?

Die besondere Systematik dieser revolutionären Methode erlaubt durch exaktes Diagnostizieren der Schmerzursache eine oftmals verblüffend schnelle Reduktion oder auch das vollkommene Verschwinden des Schmerzes. Ganz grob gilt: Je akuter ein Schmerz (ausgenommen natürlich Brüche etc.) desto schneller die Hilfe. Aber auch bei schon länger bestehendem, sog. chronischem Schmerz sind oftmals nur wenige Behandlungen notwendig, um nachhaltige Schmerzlinderung bzw. -Freiheit zu erreichen. Denn:

Ursachen für Schmerzen
Häufigste Schmerzursache sind muskuläre Fehlspannungen, resultierend aus zu einseitiger, falscher oder auch zu wenig Bewegung. Dabei sendet unser Gehirn bereits bei falschen Gelenkbelastungen einen Warnschmerz, noch bevor überhaupt Schäden an Gelenken oder Wirbeln entstehen.

 

Und erst dann, wenn wir diese Warnung ignorieren oder diese Warnung z. B. durch Schmerzmedikamente maskieren, dann kann es zu genau den Schäden kommen, vor denen uns der Schmerz warnen wollte, z. B. Arthrose, Entzündungen, Bandscheibenvorfälle, Nervenreizungen...

 

Der Schmerz hat eine Alarmfunktion, ist eigentlich eine Schutzfunktion unseres Körpers!

 

Dieses "NEUE SCHMERZVERSTÄNDNIS" erlaubt es, den Schmerz ursächlich zu betrachten und zu therapieren – ohne Messer und ohne Medikamente.

Eine Herangehensweise, dessen Wirksamkeit schon mehrfach auch wissenschaftlich nachgewiesen wurde. (Weitere Infos hierzu unter liebscher-bracht.com)

In meiner Naturheilpraxis in Lübeck arbeite ich seit Jahren täglich mit genau diesem Ansatz – der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht – und meine Erfahrungen zeigen: Man merkt rasch, ob die Therapie anschlägt. Ob jung, ob alt, ob akuter oder chronischer Schmerz, ob sportlich oder am Gehstock: In überraschend vielen Fällen können so Schmerzen deutlich gelindert und beseitigt werden, und zwar von Kopf bis Fuß.

 

Die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht ist ein solides Handwerk – und eine begründete Hoffnung auf ein neues Lebensgefühl – ohne Schmerzen.

 

Regelmäßig mache ich die Erfahrung, das Schmerzen oft nachhaltig  und ohne Skalpell oder Injektion beseitigt werden können, z.B.:

 

Achilles-Sehnenschmerz
Arm-, Handgelenkschmerzen
Arthroseschmerzen
Asthmaschmerzen
Atemschmerzen
Augenschmerzen und -überanstrengung

Bakerzyste

Bandscheibenvorfälle
Bandscheibenvorwölbung

Fersensporn
Fibromyalgie / FMS
Fußschmerzen

Gleitwirbel

Handynacken

Hexenschuss
Hüftschmerzen

Karpaltunnelsyndrom
Knieschmerzen

Intercostalneuralgie

Impingement-Syndrom
Ischialgie, ISG-Syndrom

Joggerschienbein

Kalkschulter
Kiefergelenkschmerzen
Kopfdrehschmerz
Kopfschmerzen


Leistenschmerzen
 
Meniskusschmerzen
Migräne
Morbus Bechterew

Nackenverspannung

 

Oberschenkelschmerz

Rückenschmerzen

Schulter-Arm-Syndrom
Schulterschmerzen
Sehnenscheidenentzündung
Skoliose
Spinalkanalstenose
Steifnacken

Tennisarm, Golfarm
“Therapieresistente” Rückenschmerzen
Trigenimusneuralgie

Unterschenkelschmerz

Weichteilrheumatismus

Zähneknirschen
Zehenschmerz


Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

1. Therapieschritt: die Osteopressur Der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

Wir sind durch eine spezielle Technik in der Lage, in nur sehr wenigen Behandlungen die krankhaften muskulären Programme zu lösen und den Schmerz dadurch deutlich zu reduzieren – und zwar von Kopf bis Fuß. In regelmäßigen Patientenvorträgen erkläre ich Ihnen gerne, wie das funktionieren kann.

 

2. Therapieschritt: die sog. Engpass-Dehnungen der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

Ganz ohne „Hausaufgaben“ geht es nicht: Jeder Patient bekommt nach erfolgreicher Osteopressur spezielle kurze Übungen gezeigt. Diese sog. Engpassdehnungen sind wiederum sehr systematisch aufgebaut und können – exakt und regelmäßig ausgeführt – die im 1. Therapieschritt erreichte Schmerzfreiheit bzw. -Minderung verstärken und nachhaltig erhalten.

 

3. Therapieschritt: die Stoffwechselregulation

Nicht zu unterschätzende Faktoren in jeder effektiven Schmerztherapie sind – vor allem bei schon länger bestehender Schmerzsymptomatik – allgemeine und individuell ausgewählte schmerzlindernde Stoffwechselmaßnahmen: Entsäuerung/Entgiftung/Darmsanierung, Orthomolekulare Medizin, Säure-Basen-Haushalt.


 

Terminvereinbarung unter

  0451 / 70 74 292


Hinweis:
Bei akuten Schmerzen werde ich Ihnen – vorausgesetzt Sie sind terminlich flexibel – kurzfristig einen Termin für eine erste Schmerzbehandlung geben, damit Sie gar nicht erst in eine Schonhaltung gelangen müssen.

Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht in Lübeck

Rheuma-Behandlung in Lübeck

Arthrose

Rheumatische Arthritis (RA)