Praxis für Naturheilverfahren, Schmerz- u. Psychotherapie Christine Keuchel, Heilpraktikerin und Dipl.Ing.Chem. - Logo 0451 / 70 74 292

Fibromyalgie-Behandlung

Ganzheitliche Therapieoptionen

Mehr über Fibromyalgie

Schmerztherapie
nach Liebscher & Bracht

Verblüffend schnelle Erfolge auch
bei scheinbar 'austherapierten' Fällen

Mehr über Liebscher & Bracht

Mykotherapie

Heil- & Vitalpilz im Einsatz
für Ihre Gesundheit

Mehr über Mykotherapie

Fußreflexzonentherapie

Diagnose - Ganzkörperliche Therapie - Entspannung pur

Mehr über Fußreflexzonentherapie

Augen-, Iris- und
Antlitzdiagnose

Konstitutionsmedizin und
Rezept aus dem Auge

Wechseljahre

Hilfe bei Stimmungsschwankungen,
Hitzewallungen, Gewichtszunahme

Mehr über Wechseljahre

Histamin-Intoleranz

Chamäleon unter den
Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Mehr über Histamin-Intoleranz

Orthomolekulare Medizin

Mehr über Orthomolekulare Medizin

Allergien & Unverträglichkeiten

Histaminose? Glutensensibilisierung?
Fruktosemalabsorbtion ? Lactoseintoleranz?

Mehr über Allergien & Unverträglichkeiten

Gewichtsreduktion

Optimierung von Gesundheit,
Stoffwechsel und Gewicht

Mehr über Gewichtsreduktion

Raucherentwöhnung

Mehr über Raucherentwöhnung

Glutensensibilisierung

Mehr über Glutensensibilisierung

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Mehr über Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Biochemie n. Dr. Schüßler

Mehr über Biochemie n. Dr. Schüßler

Orthomolekulare Medizin

Was ist Orthomolekulare Medizin?

Linus Pauling (amerikan. Biochemiker 1901- 1994) sagte: "Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung der Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.“

Der zentrale Wirkungsbereich der Orthomolekularen Medizin liegt neben der VORBEUGUNG VON KRANKHEITEN vor allem auch in der THERAPIE und  therapiebegleitenden Gabe von Mikronährstoffen, Vitaminen im Krankheitsfall.   Zu diesen orthomolekularen Substanzen zählen v.a. essentielle und nichtessentielle Nährstoffe wie Vitamine, Vitaminoide, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren und Aminosäuren.

Zur Orthomolekularmedizin im weiteren Sinn gehören heute auch die große Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe (z.B. Phytoöstrogene, Flavonoide, Carotinoide), aber auch Pre- und Probiotika sowie bestimmte Ballaststoffe. 

Ferner gehören therapeutisch relevante körpereigene Substanzen ohne Nährstoffcharakter zur Orthomolekularmedizin (z.B. Enzyme, Nukleinsäuren u.a.)


Bitte schauen Sie sich aktuelle Infos zum Thema Orthomolekulare Medizin unter dem Menüpunkt "Aktuelles" an, dort finden Sie - monatlich wechselnd - das sog. Medizin-Telegramm mit vielen, sehr interessanten Themen und vor allen auch Hintergrundinformationen.  

In meiner Praxis berate ich Sie gerne zu dieser so stark zunehmenden Problematik, biete Ihnen Diagnostik und Therapie an. Wenn ich Ihnen helfen darf, vereinbaren Sie einen Termin:

0451 / 70 74 292