Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie (Reflexzonentherapie am Fuß) basiert auf der Erkenntnis, dass die seitliche Fußansicht eines Menschen seiner sitzenden Silhouette gleicht. (Kopf in Zehenbereich, Becken an Ferse.......) Der rechte Fuß entspricht dabei der rechten, der linke Fuß der linken Körperhälfte, hier finden wir auch die entsprechenden Organe wieder. Alles, was sich im Körper paarig befindet, findet sich entsprechend in beiden Füßen wieder, alles, was mittig ist, z.B. die Wirbelsäule, an der jeweils inneren Seite der Füße....

Die Reflexzonen am Fuß werden im Verlauf der Behandlung in meist festgelegter Reihenfolge und Stärke gedrückt, gestrichen oder geknetet. Diagnostischen Wert haben dabei z.B.  auch Verhärtungen am Fuß, Druckempfindlichkeiten oder -schmerzhaftigkeit, die Beschaffenheit von Haut und Nägel, Fußform und Fußgewölbe aber auch vegetative Reaktionen während der Behandlung (z. B. Emotionen, vermehrtes Schwitzen, veränderte Atem - und Pulsfrequenz).

Die Therapie der Fußreflexzonen eignet sich - neben dem Auffinden belasteter Körperzonen  - hervorragend zur Entspannung, zur Regeneration und zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Sie eignet sich als Hinweisdiagnostik auf beginnende oder bestehende Erkrankungen, dient der Stärkung der Selbstheilungskräfte und kann bei vielen Schmerzzuständen und chronischen Erkrankungen, wie z.B. Schlafstörungen, Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen oder vielen Stress-Symptomen Erstaunliches bewirken - und dies auf schmerzlose und schonende Art und Weise.

 

Bei welchen Krankheitsbildern wird die Fußreflexzonentherapie besonders effektiv eingesetzt?

Knochen- und Gelenkschmerzen, z.B.

  • Arthrose, Rheumatische Erkrankungen
  • HWS-Syndrom, Tortikollis (Schiefhals)
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Verspannungen, Muskelhärte, Hartspann
  • Bandscheibenschäden, Gelenkblockaden
  • Ischialgien

Allergischen Symptomen, z.B.

  • Allergien, Neurodermitis, Heuschnupfen
  • Ekzeme, Nesselsucht

Magen-Darm-Beschwerden, z.B.

  • Verstopfung, Durchfall, Reizdarm, Blähbauch, Hämorrhoiden
  • Colitis mucosa bzw. ulcerosa (chron. entzündliche Darmerkrankungen)
  • Hiatushernie (Zwerchfellbruch)
  • Leberleiden
  • Magenschleimhautentzündung

sowie vielen weiteren Beschwerden, wie z.B.

  • Erhöhtem oder erniedrigtem Blutdruck
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Menstruationsbeschwerden

  • Reizblase, Blasenentzündung

  • Ohrenschmerzen, Tinnitus, Hörsturz
  • Schwindel
  • Sehschwächen
  • Innere Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Antriebsschwäche

  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Sterilität

  • Nebenhöhlenentzündung

  • u.v.m.

Ein Hinweis zum Schluss: 
Unterscheiden Sie bitte zwischen der Fußreflexzonentherapie, die ausschließlich von Ärzten und Heilpraktikern angeboten werden darf und der Fußreflexzonenmassage, die vielfach zur reinen Entspannung angeboten wird.  

Terminvereinbarung: Rufen Sie mich an unter 0451 7074292 oder verwenden Sie das Kontaktformular.